14.12.2021 | Weekly Driver

Meldungen der Woche | November 2021


Seat

Diana: Pilotprojekt für autonomes Fahren im urbanen Bereich

Diana ist ein Innovationsprojekt zur Erforschung autonomer Fahrfunktionen und soll den Weg für fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (FAS) ebnen. Als Versuchsträger dient ein Seat Leon, der mit fünf Lidar-Sensoren, fünf Radarsystemen, sechs Kameras, zwölf Ultraschallsensoren und acht Hochleistungscomputern ausgestattet ist. Damit verfügt das Fahrzeug über eine 360-Grad-Rundumsicht. Der Prototyp übernimmt die Steuerung des Fahrzeugs. Fahrer oder Fahrerin können sich bequem chauffieren lassen, müssen jedoch fahrtüchtig bleiben, um bei Bedarf kurzfristig einzugreifen und die Kontrolle übernehmen zu können.

Das System bietet drei Funktionen: „Autonomous Chauffeur“, bei der das Fahrzeug in ruhigen Verkehrssituationen automatisierte Start- und Stoppmanöver durchführt; „Automated Valet Parking“, bei der das Fahrzeug autonom einparkt und „Summoning“, bei der sich Besitzer per App vom Fahrzeug abholen und an ein bestimmtes Ziel fahren lassen kann. Getestet wird der Prototyp im Seat-Stammwerk Martorell, zu Testzwecken war er auch schon auf einer geschlossenen und kontrollierten innerstädtischen Strecke unterwegs.



Audi

Das ist der Audi S1 Hoonitron für Ken Block

Er erinnert sofort an den legendären Sport quattro S1,mit dem Audi einst den berühmten Pikes Peak hinaufstürmten: der Audi S1 e-tron quattro Hoonitron, derals Einzelstück exklusiv für den US-Driftkünstler Ken Block entwickelt wurde.Das rein elektrische Unikat wird Hauptdarsteller eines neuen Videos, das Blockzusammen mit seinem Team produziert und in den nächsten Monaten veröffentlicht. Zwei Elektromotoren, Allradantrieb, Leistung im Überfluss, ein Chassis aus Kohlefaser und vollerSicherheitsstandard der obersten Motorsportbehörde FIA – so die ersten Basisinformationen.Ken Block und sein Team, diemit dem S1 Hoonitron die nächste Folge ihrer berühmten Gymkhana-Videosproduzieren (Arbeitstitel "Elektrikhana"), werden mit Sicherheit Spass haben - und wir beim Zusehen wahrscheinlich auch.


Mercedes

Digitale Weltpremiere VISION EQXX – des "effizientesten Mercedes-Benz aller Zeiten"

Mercedes-Benz enthüllt am Montag, den 3. Januar 2022, um 18:00 Uhr (MEZ) den vollelektrischen VISION EQXX bei einer digitalen Weltpremiere auf der Online-Plattform Mercedes me media. Der softwarebasierte Forschungsprototypsei "das effizienteste Elektrofahrzeug, das die Marke mit dem Stern jemals gebaut hat". Interdisziplinäre Entwicklungsteams haben den VISION EQXX in Rekordzeit möglich gemacht. Die Vorstände Ola Källenius und Markus Schäfer, Chief Design Officer Gorden Wagener sowie Experten aus den Entwicklungsteams beschreiben den Pioniergeist und die außergewöhnliche Zusammenarbeit.

Die Weltpremiere ist live unter media.mercedes-benz.com/vision_eqxx zu verfolgen und steht anschließend als Video on Demand zur Verfügung. Vom 5. bis 8. Januar 2022 wird der VISION EQXX zudem als Highlight auf dem Messestand von Mercedes-Benz bei der CES 2022 in Las Vegas zu sehen sein.

Mini

Musikvideoclip “Driving Home for Christmas” mit der weltweiten MINI Community

Die Produktion des Musikvideos ist laut Hersteller "ein weiteres Highlight im Rahmen der aktuellen Markenkampagne des britischen Premium-Automobilherstellers unter dem Titel BIG LOVE". Das Motto sei Ausdruck gelebter Vielfalt in all ihren Formen und begrüße frisches Denken und neue Ideen, wo auch immer sie herkommen". Im Videoclip sind zu „Driving Home for Christmas” MINI-Fans aus diversen Ländern und Regionen zu sehen, die die Zeit vor den Festtagen auf unterschiedlichste Weise nutzen, sich auf den Weg zu ihren Familien und Freunden zu machen und anderen Menschen eine Freude zu bereiten.


Volkswagen

Neue Lösungen für das Laden der elektrischen Modelle

Volkswagen ist laut eigenen Angaben "der erste Volumenhersteller, der seinen Kunden ein komplettes und nahtloses Ökosystem für das Laden ihrer E-Modelle anbietet". Zug um Zug soll nun der Service mit dem Namen "We Charge" noch leistungsfähiger, komfortabler und nachhaltiger werden – mit neuen Ladelösungen für zu Hause und unterwegs, mit neuen Funktionen in den ID-Modellen und bald auch mit der Technologie des bidirektionalen Ladens.

Im Hintergrund steht das Dekarbonisierungsprogramm „Way to ZERO“ mit einem beschleunigten Hochlauf der Elektro-Offensive. Ziel der Initiative ist die vollständige Elektrifizierung der Neuwagenflotte, denn bis 2030 sollen mindestens 70 Prozent des Volkswagen Absatzes in Europa reine E-Autos sein - was deutlich über einer Million Fahrzeuge entspricht. In Nordamerika und China soll der E-Auto-Anteil mindestens 50 Prozent betragen. Dazu bringt Volkswagen mindestens ein neues E-Auto pro Jahr auf den Markt.


Piaggio | Vespa

E-Roller in Rot - die Vespa Elettrica "Red"

Bereits zum dritten Mal beteilgt sich der Vespa-Mutterkonzern Piaggio an der Initiative an der 2006 gegründeten Initiative "Product Red" gegen weltweite Pandemien. Rund 90 Euro des Kaufpreises gehen zu diesem Zweck an die von U2-Sänger Bono mitbegründete Stiftung. Was die elektrische Lady in Red kostet und ab wann Sie uns aus den Händlershowrooms zuzwinkern wird, ist noch nicht bekannt.

vespa.com/de


Manthey Racing | Porsche

Manthey präsentiert neues Performance-Kit für den Porsche 911 GT3

Das erste Performance-Kit des Eifeler Porsche- und Motorsportspezialisten Manthey Racing für die 911er-Modellgeneration "992" beinhaltet die Weiterentwicklung der Aerodynamik, des Fahrwerk sowie der Bremsen und Räder. Die erste Ergebnisse lesen sich mehr als viel versprechend - nicht zu reden vom vermutlich atemberaubenden Fahrerlebnis. Immerhin umrundete das Serienfahrzeug schon im Rahmen der Abstimmungsfahrten die Nürburgring-Nordschleife, traditionelle Messlatte für alle Sportwagen, 17 Sekunden schneller als das Vorgängermodell. Wen es jemals an der Seite eins ringkundigen Racers in die grüne Hölle verschlagen hat, kann ansatzweise ermessen, was das bedeutet.
der Verkaufsstart des neuen Kits ist für das zweite Quartal 2022 geplant.



Audi

Sommerkonzerte 2022: LisaBatiashvili plant „inspirierendes und visionäres Programm“

Bei den Audi Sommerkonzerten 2022 sorgen renommierteKlassik-Künstler und -Orchester für ein besonderes Musikerlebnis.Besucher dürfen sich auf Weltstars und lokale Ensembles freuen – darunterauch die Star-Violinistin Lisa Batiashvili, die auch im kommenden Jahr wiederdie künstlerische Leitung übernehmen wird.

Batiashvili gehört zumKreis der weltweit renommiertesten Violinistinnen und arbeitet regelmäßig mitOrchestern wie den Berliner und Wiener Philharmonikern, dem New YorkPhilharmonic, dem Royal Concertgebouw Orchestra und dem Symphonieorchester desBayerischen Rundfunks. Seit 2019 ist sie künstlerische Leiterin der AudiSommerkonzerte, wo sie mit einem digitalen „Solidaritätskonzert“ zu Beginn derCoronakrise ein Millionenpublikum berührte.




Daimler | Mercedes-Benz

Die Daimler AG und Mercedes-Benz AG beteiligen ihre Beschäftigten am erfolgreichen Geschäftsjahr 2021 mit Rekorder-Erfolgsprämien von bis zu 6.000 Euro. Damit bedanken sich die Unternehmen für hervorragende Arbeit und die Flexibilität der Beschäftigten in einem Jahr, das erneut von der Corona-Pandemie und schwierigen Rahmenbedingungen geprägt war. Die Ergebnisbeteiligung wird mit dem Februar-Entgelt 2022 an die rund 100.000 anspruchsberechtigten Tarifbeschäftigten in Deutschland ausgezahlt.



Motul

Dakar 2022: Motul unterstützt die härteste Rallye der Welt

Glühende Wüstenhitze, unberechenbare Pisten, Sand wie Schmirgelpapier. Wenn sich am 1. Januar 2022 mehr als 180 Teams aus Dschidda in Saudi Arabien quer durch die Wüste auf den Weg in die Oasenstadt Ha’Il machen, liegen rund 8.000 Kilometer der wohl weltweit härtesten Rallye vor ihnen. Ob auf Enduros und Quads, in sogenannten Side-by-Side-Vehicles oder Geländewagen und Trucks – die Dakar bringt Fahrer und Technik an ihre Grenzen und häufig darüber hinaus. Mittendrin: der französische Schmierölspezialist Motul, der die Dakar als offizieller Partner und technischer Partner sowie viele teilnehmende Teams unterstützt - mit Motorölen, Bremsflüssigkeiten, Additiven zur Motorkühlung und verschiedenen Schmier- und Pflegemitteln.Wie in den Jahren zuvor stellt Motul mobile Labore inklusive Motoröl-Analysegeräten zur Verfügung, um den Teams jeweils optimale Schmierstoff­empfehlungengeben zu können.




Peugeot

Produktion startet: neuer PEUGEOT e-Expert Hydrogen

Am 13. Dezember 2021 lief das erste Wasserstoff-Fahrzeug von Peugeot vom Band. Die Marke mit dem Löwen-Logo zählt damit zu den ersten Herstellern, die im Segment der leichten Nutzfahrzeuge neben Verbrennern und elektrifizierten Modellen auch eine Version mit Wasserstoff-Brennstoffzelle anbietet. Die Wasserstoff-Elektrotechnologie ermöglicht täglichen Einsatz ohne Nachladen und Reichweitenbeschränkung – ein entscheidender Vorteil für gewerbliche Nutzer, die an einem Tag mehrere hundert Kilometer auf der Autobahn zurücklegen und anschließend in emissionsbeschränkte Stadtgebiete einfahren müssen.Der Peugeot e-Expert Hydrogen basiert auf dem batterieelektrischen Modell e-Expert und und verfügt über eine für Stellantis entwickelte Plug-In-Wasserstoff-Brennstoffzelle, die den für den Antrieb erforderlichen Strom erzeugt. Zum System gehört ferner eine 10,5 kWh starke Lithium-Ionen-Hochspannungsbatterie, die via Plug-in über das Stromnetz aufgeladen werden kann.

Der e-Expert Hydrogen steht in zwei verfügbare Längen zu Wahl und bietet bis zu 6,1 m³ Ladevolumen sowie jeweils bis zu 1.000 Kilogramm Nutz- und Anhängelast. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei autobahntauglichen 130 km/h.


Mitsubishi

Mitsubishi Motors unter Deutschlands beliebtesten Arbeitgebern

Das Internetportal Kununu hat Mitsubishi Motors in Deutschland mit dem „Top Company-Siegel 2022“ ausgezeichnet. Dies verdankt das Automobilunternehmen den überdurchschnittlich positiven Bewertungen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auf Kununu.com eingegangen sind. Kununu ist die mit Abstand größte und bekannteste Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz können dort die Arbeitsverhältnisse in ihren Unternehmen anonym bewerten. Seit 2015 zeichnet Kununu Betriebe, die auf der Website besonders gut bewertet werden, mit dem Top Company-Siegel aus.

ŠKODA

Teaservideo zur Weltpremiere des ENYAQ COUPÉ iV am 31. Januar

Wie der ENYAQ iV basiert das neue ŠKODA ENYAQ COUPÉ iV auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) aus dem Volkswagen Konzern. Mit einem Luftwiderstandsbeiwert von cw 0,234 setzt das Coupé die Bestmarke in seinem Fahrzeugsegment und unterbietet damit unter anderem dank der neuen Karosserieform auch das Schwestermodell ENYAQ iV. Die Weltpremiere des neuen ŠKODA ENYAQ COUPÉ iV findet am 31. Januar 2022statt.


Audi

Intelligentes Thermomanagement für Reichweite und Performance

Autos mit Elektroantrieb müssen im Winter den Innenraum und das Batteriesystem temperieren - diese Doppelaufgabe verlangt ihnen einiges an Energie ab. Dazu komen niedrige Außentemperaturen, die sich auf die Leistungsfähigkeit von Hochvoltbatterien auswirken. Thomas Anzenberger aus der virtuellen Funktionsentwicklung des Thermomanagements erklären im Interview, wie Audi den Herausforderungen des Winterbetriebs begegnet.


KünstlicheIntelligenz in der Produktion

Ein Pilotprojekt am Audi Standort Neckarsulm kontrolliertmithilfe von Künstlicher Intelligenz die Qualität von Schweißpunkten in derSerien-produktion. Die Lösung wird im Rahmen der Industrial Cloud desVolkswagen Konzerns sowie gemeinsam mit Siemens und Amazon Web Servicesvorangetrieben und soll an weiteren Standorten ausgerollt werden. Rund 5.300 Schweißpunkte sind nötig, umdie Karosserieteile eines Audi A6 miteinander zu verbinden.

Bislang überwachenMitarbeitende in der Fertigung die Qualität der Prozesse beim sogenanntenWiderstandspunktschweißen (WPS) stichprobenartig manuell mithilfe vonUltraschall. Experten aus den Bereichen Fertigung, Innovationsmanagement,Digitalisierungsplanung und IT erproben am Standort Neckarsulm eine deutlichsmartere Art, die Qualität der Schweißpunkte festzustellen: Im Rahmen desPilotprojekts „WPS Analytics“ nutzt das Team um Mathias Mayer und AndreasRieker Künstliche Intelligenz (KI), um Qualitätsauffälligkeiten automatisiertund in Echtzeit zu erkennen.

Toyota | Lexus

Auto-Abonnement-Service KINTO Flex geht in die nächste Phase

Der Vertragsabschluss ist nicht mehr nur über den Onlineshop möglich, sondern jetzt auch bei teilnehmenden Toyota und Lexus Händlern vor Ort. Seit April 2020 können KINTO Flex Kunden ihr neues Auto ohne versteckte Gebühren schnell und einfach online zum Fixpreis buchen. Gezahlt wird lediglich eine All-Inclusive-Rate, die alles außer Kraft- und Betriebsstoffe abdeckt. Der Service wurde von der KINTO Deutschland GmbH mit Unterstützung von Toyota Deutschland und der Toyota Kreditbank entwickelt.