03.05.2021 | Hyundai

Rotzfreches Sport-SÜVchen: der Hyundai Kona N

Die Fahrdynamik und den Fahrspaß eines reinrassigen Hot Hatch, kombiniert mit praktischen Alltagstalenten und einem Schuss Lifestyle: Was Hyundai für die sportliche N-Version seines Mini-SUVs verspricht, scheint angesichts eines 206 kW/280 PS starken Zweiliter-Turbobenziners plus Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe eine glaubwürdige Ansage. Selbst die daraus abgeleitete Gattungsbezeichung „Hot SUV“ entbehrt nicht einer gewissen Kreativität und unterstreicht die Lust aufs Heizen mit Niveau. Klingt ebenfalls plausibel, deshalb machen wir einen Haken drunter.

Auch sonst verfügt die asiatische Hochsitz-Rennsemmel über performante Features, die über verschärfte Agilität hinaus bis hin zur „vollen Rennstreckentauglichkeit“ garantieren sollen. Beispielsweise ein elektronisches Sperrdifferential, einen „Traction Mode“ für optimale Traktion auf wechselnden Fahrbahnoberflächen, eine elektronische Stabilitätskontrolle mit verschiedenen Modi, eine Launch Control für effiziente Rennstarts sowie fünf Fahrprogramme (Eco, Normal, Sport, N und Custom). Das Exterieurdesign bietet neben diversen Insignien gehobener N-Dynamik schöne Schmiederäder im prallen 19-Zoll-Format.

Am Fahrerplatz erlauben zwei individuell konfigurierbare „N“-Tasten am Sportlenkrad die Zuordnung beliebter Funktionen, während Schaltwippen schnelle Gangwechsel „hands on wheel“ ermöglichen. Das exklusive Interieur-Farbpaket in Schwarz lässt sich mit einer Kombination aus Stoff und Leder für die elektrisch verstellbaren und belüfteten Sportsitze kombinieren.

Wahrhaftig ein appetitliches Kompaktmenü, das Hyundai da serviert - zumal angesichts des Gebotenen auch der Einstiegspreis von 37.750 Euro als fair einzuordnen ist. Wer sich den Spaß gönnen möchte: Ab Sommer 2021 wird aufgetischt bei den deutschen Hyundai-Händlern.

Video Kona N

www.hyundai.de/Kona N